Hall of Fantasy

An alle Fantasyliebhaber! Dieses Forum ist für euch gegründet worden und hat viele RPGs zur Auswahl!
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen
 

 RPG - Auftakt

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Crowe



Anzahl der Beiträge : 346
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Wo Geschichten zum Leben erwachen

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptySa Jul 06, 2013 6:43 am

Allen carter
London, Bankenviertel 08.07. 02:00 Uhr  Ortszeit

Es war eine sternenlose und sehr windige Nacht, was wohl auch daran lag das Allen gerade am 30. Stock der British Middle Bank hing und versuchte gerade ein Loch in die Fensterscheibe zu schneiden. Nach etwa 10 Minuten hatte er es dann endlich geschafft und öffnete das Fenster, dann kletterte er vorsichtig auf das Fensterbrett und holte eine Deoflasche aus seiner Jacke, damit sprühte er in den Gang vor ihm und als sich dünne rote Lichtstrahlen zeigten, umspielte ein schwaches Lächeln seine Mundwinkel. Das war genau das was er sichs chon gedacht hatte, diese Bank gehörte den Templern und hier lagerten sie einige Dokumente die für die Hunter von größter Wichtigkeit waren. Was genau sie enthielten, hatte man ihm mal wieder nicht gesagt, so war das immer er durfte losziehen und das zeug besorgen aber was das überhaupt war erfuhr er nicht. Egal, jetzt kommt der lustige Teil Langsam und vorsichtig glitt er von der Fensterbank und begann damit sich durch die Strahlen hindurch zu schlängeln. Wie immer konnte er es nicht lassen dazu die passende Melodie zu summen, er hatte es schlieslich schon sehr oft gemacht. Irgendwann hatte er es geschafft das Sicherheitsnetz hinter sich zu lassen und war in einem volkommen leeren Gang, nur am Ende des Ganges war eine schwere Stahltür zu sehen, davor stand ein Wachmann, bei seinem Anblick musste Allen sich zusammenreißen um nicht zu lachen. Er tastete vorsichtig nach seinem geist spürte aber keinen Wiederstand, dann lies er eine Illusion des leeren Ganges entstehen und hielt ihn darin gefangen, nun würde er es nichteinmal merken wenn neben ihm ein Flugzeug landen würde. Er ging an ihm vorbei und machte sich daran das Schloss der Tür zu untersuchen.
Nach oben Nach unten
Laverna

Laverna

Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 19.06.13
Ort : Götterwelt

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptySo Jul 07, 2013 8:32 am

Silvana Silveri
Rom, Hauptquartier der Templer 08.07. 03:13 Uhr Ortszeit

Inzwischen beschäftigte ich mich wahrscheinlich schon einige Stunden mit meinem neusten Projekt. Obwohl ich das Hauptquartier der Templer ohne einen ausdrücklichen Befehl nicht verlassen durfte, mangelte es mir nicht an Geld. Meine Vorgesetzten waren nur allzu bereit ihr Geld für mein Wohlergehen oder meine Forschung einzusetzen. Deshalb erhofften sie sich reichen Profit. Ok, ich baute diesmal eine Eismaschine, aber das mussten meine Vorgesetzten nicht wissen. Sie hatten ziemlich viel Geld für die Einzelteile ausgegeben und wollten irgendetwas Nützliches. Leider hatte ich schon seit einigen Wochen Lust auf Eis. Das war problematisch, da ich nicht irgendein billiges Zeug wollte, dass meine Bediensteten mir einfach bringen könnten. Seit ich vor einigen Tagen in einer Vision die wichtigsten Momente im Leben eines italienischen Eismachers gesehen hatte, wollte ich genau das köstliche Eis, das auch er gemacht hatte. Das Problem: Dieser Kerl war schon seit einigen Jahrzehnten tot und hatte sein Geheimrezept mit ins Grab genommen. Mit etwas Anstrengung habe ich es geschafft, aus meinen Visionen ein Rezept herauszufiltern. Jetzt war ich dabei eine Maschine zu bauen, die zwar kompliziert aussehen sollte, aber eigentlich nur dazu diente das Eis auf traditionelle Weise herzustellen. Da ich seit dem Leben des Eismachers nichts Produktives mehr in meinen Visionen erfahren hatte, hatte ich sowieso nichts Besseres zu tun. Ok, das stimmte nicht wirklich. Meiner vernünftigen Seite fielen hunderte andere Projekte ein, die nützlicher waren, doch diesmal hatte der unvernünftige Teil gewonnen. Deshalb stellte ich einige Stunden nach Mitternacht endlich das erste Eis her. Die Uhrzeit war etwas besorgniserregend. In letzter Zeit vergaß ich immer wieder zu schlafen und meine Visionen machten das nicht besser, da ich mich sowieso andauernd so fühlte, als würde ich träumen. Das einzig Positive daran war, dass ich nun wahrscheinlich das beste Eis der Welt herstellen konnte. Während ich mir einen Eisbecher machen wollte, drängte sich plötzlich eine Vision in den Vordergrund. Eigentlich hatte ich meine Fähigkeiten einigermaßen unter Kontrolle, doch ich nahm nur noch am Rande wahr, wie ich die Schüssel fallen ließ und langsam selbst zu Boden sank. Das musste wirklich etwas Wichtiges sein, wenn ich so schnell die Kontrolle verlor.
Nach oben Nach unten
Crowe



Anzahl der Beiträge : 346
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Wo Geschichten zum Leben erwachen

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptySo Jul 07, 2013 9:47 am

(achja ihr müsst nicht bei jedem Post alle Infos angeben sondern immer nur dann wenn sich etwas ändert)

London, Britisch Middle Bank 30. Stock, 08.07. 03:00 Uhr Ortszeit

Bei dem Schloss handelte es sich um eine Tafel mit einem Touchscreen auf dem die richtigen Zahlen eingegeben werden mussten, da Allen diese natürlich nicht wusste, musste er den Wachmann dazu bringen sie einzugeben, was allerdings schon deutlich schwerer war. Jetzt musste er eine komplizierte Illusion erzeugen, welche immer das Problem hatten das sie sich ganz leicht brechen liesen. Allerdings kam ihm da ein gan anderer Gedanke, er hatte gesehen das die Tür auch über einen Kartenleser verfügte, welcher bei Stromausfall als ersatz sicherung diente. Langsam und vorsichtig näherte er sich dem Wachmann und nahm die Chipkarte die an seinem Gürtel hing. Mit der Karte in der Hand ging er zu der versclossenen Tür und lies sie durch das Lesegerät gleiten, daraufhine rtönte ein leies zischen als sich die Tür langsam und schwerfällig von allein öffnete. Dahinter war ein großer mamorierter Raum mit unzähligen Schliesfächern, zum Glück hatte Allen die genaue Nummer und Position des Schliesfaches in dem sich die Templerunterlagen befanden. Er holte wieder seine Deoflasche raus und sprühte den raum ein woraufhin wieder ein rotes lasernetz sichtbar wurde. Wieder glitt er ohne größere probleme, was von der vielen Übung kam, hindurch und ereichte das Schliesfach. Er benutzte den Schlüssel, welchen er vor Antritt seiner Mission erhalten hatte und öffnete damit das fach und nahm die Unterlagen, welche in einem weißen Umshlag mit einem roten kreuz darauf, waren und machte sich damit auf den Rück weg.
Nach oben Nach unten
Terru

Terru

Anzahl der Beiträge : 302
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Auf dem Himalaya!(Ganz schön kalt hier oben..)

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyMo Jul 08, 2013 4:48 am

Akito Yamaguch

Japan, Mittelschule Teigi, 08.07. 12:00 Uhr Ortzeit

Was bin ich?
Eine Frage die ich mir in meinen jüngeren Jahren sooft stellen musste.
Ein Mensch? Nein, kein Mensch, kein Kind wie ich es war, kann so gefühlskalt sein.  Kann so grausam sein. Mit einer Gabe bestückt, die ich nicht wollte.
Vielleicht bin ich dann ein Monster? Das könnte doch eher stimmen. Wer sagt denn, dass alle monströsen Wesen grün, hässlich oder furchteinflößend sein müssen, wie es häufig in Filmen dargestellt wird? Ich bin halt eine Ausnahme. Allein auf der Welt. Ganz allein.
„Yamaguchi!!“
Ich schreckte auf. Fräulein Saito hatte wieder diesen grimmigen Ausdruck in ihrer Mimik. Ihre starren Augen waren auf mich gerichtet. Ein Junge, der mit angewinkeltem Arm seinen Kopf abstützte und lieber die Welt dort draußen durch ein Fenster neben ihm begutachtete als ihren Unterricht zu folgen. Ich wusste was jetzt kommen würde und setzte mich daher lieber wieder gerade auf. Die anderen Schüler im Raum kicherten.
„Yamaguchi, wie oft soll ich es noch sagen? Träumen im Unterricht ist verboten!! Und nun beantwortete die Frage!!“
Ich sah ein wenig verdutzt rein. „Welche Frage?“
Das kichern wurde lauter.
Saito knallte ihren Handfächer auf meinen Tisch. Zwar war er zur Abkühlung gedacht, da es in den vergangen Tagen sehr heiß war und die Klimaanlage ihren Geist aufgegeben hatte, aber Fräulein Saito setzte diesen auch gerne für andere Zwecke ein. Zum Beispiel lässt sich damit auch gut auf die Finger hauen.
„Yamaguchi, ich mache deine Spielchen nicht länger mit. Jetzt beantworte die Frage?!“
Wenn sich der Leser jetzt fragt, welche „Spielchen“ sie den wohl meint, so soll gesagt sein, dass mir dies selbst nie klar war. Sie mochte mich einfach nicht. Sie brauchte halt einen Grund, um Bestätigung zu bekommen.
Ein Klassenkamerad rief rein: „Lassen Sie ihn Fräulein Saito. Sie wissen doch, er ist ein Monster. Und Monster sind dumm!“
Lachen. Ja, meine Klassengenossen mochten mich auch nicht wirklich.
Fräulein Saito wurde knallrot. Man konnte die Wut in ihrem Gesicht förmlich sehen.
„Ruhig, Yochita!“
Bemängelte sie kurz und richtete sich dann wieder mir zu. Ihren Fächer hatte sie im weiten Bogen nach oben gespannt.
„Leg deine Hände auf den Tisch!“
Ich tat es breitwillig. Was war schon ein Schmerz, wenn sie endlich mit dem Gemecker aufhören würde?
Sie schlug und ich stellte mich auf den Schmerz ein. Meine Augen geschlossen. Ich wartete. Wartete. Bis jemand plötzlich schrie. Meine Augen waren wieder offen und vor mir stand eine Fräulein Saito, die so leer schien, wie ein unbefülltes Glas. Sie musste mich bei dem Schlag berührt haben. Ich hatte ihr die Gefühle genommen. Es ist schon wieder passiert….
Und so torkelte die arme Fräulein Lehrerin durchs Klassenzimmer. Wie ein Zombie. Sie lief bis zur einer Wand, die sie nicht weiter ließ, doch sie schlenderte auf der Stelle weiter.
Die Mädchen der Klasse schrien, liefen aus dem Zimmer. Die Jungen liefen ängstlich hinterher.
Nur ich blieb an meinen Platz. Hielt die Hände vor meinen Gesicht.
Verdammt, es ist schon wieder passiert!
Nach oben Nach unten
Crowe



Anzahl der Beiträge : 346
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Wo Geschichten zum Leben erwachen

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyMo Jul 08, 2013 7:05 am

Allen saß auf einem Fensterbrett im 30. Stock der Templerbank und sah sich die zwei am Boden liegenden, zuckenden Wachmänner an. Er wusste nicht ob sie Templer waren oder nicht, deswegen lies er sie am Leben, trotzdem änderte nichts daran das sie ihn überascht hatten als sie aus einem der Räume kamen, die vorher noch verschlossen waren. Er vermutete das es sich dabei um Umkleideräume für das Sicherheitspersonal handelte wo diese sich auf ihre Schicht vorbereiteten. da ihm keine Zeit für eine Illusion blieb, griff er kurzer Hand zu seinem Taser, welchen er für Notfälle bekommen hatte. Damit hatte er die beiden ersteinmal außer Gefecht gesetzt und war jetzt dabei das fenster zu öffnen, nachdem er es offen hatte, es war verschlossen deswegen dauerte es etwas länger, sprang er raus. Der freie Fall beflügelte ihn und belebte seinen müden Geist, als er etwa beim 20. Stock war zog er an einer kleinen Leine und aus dem Rücken seiner Jacke öffnte sich ein Fallschirm mit dem er zielsicher im nächsten park landete. Dort wartete bereist ein schwarzer Minni um ihn abzuholen. Am Steuer saß ein Mann namens Gregor, seinen Nachnamen kannte er nicht, er war einer der besten Fahrer der Hunter und immer sehr schweigsam. Langsam setzte sich der Wagen in bewegung und fuhr vorsichtig bis zur Hauptstraße vor. Das war ziemlich einfach, ich frage mich wieso diese Unterlagen nicht besser bewacht wurden sind. Mit diesen Gedanken sah er aus dem fenster und döste allmählich ein.
Nach oben Nach unten
Laverna

Laverna

Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 19.06.13
Ort : Götterwelt

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyMo Jul 08, 2013 11:19 am

Meine Visionen waren immer mitreißend und realistisch, doch diesmal war es schlimmer als normalerweise. Ich hatte jedoch keine Zeit, um mich zu wundern, da die Szenen immer schneller vorbeizogen.

Am Anfang sah ich wieder den verstorbenen Eismacher. Seine Familie, Kindheit, Ausbildung, Liebe, erstes Eiscafé, Eisrezept… Plötzlich stoppten die stark vorbeiziehenden Szenen. Gerade als sein erster kleiner und leider einziger Erfolg gezeigt wurde. Während er spät am Abend noch sein Eis verkaufte, drückte ein Mann, dessen Gesicht ich nicht sehen konnte, ihm einen Umschlag in die Hand. Das erstaunliche daran war, dass das Wachs, das ihn verschloss eindeutig das Siegel der Templer trug. Es ging wieder weiter. Kinder, neue Rezepte, kein weiterer Erfolg, Verzweiflung, Alter, Tod, keine Templer. Dies zog so schnell vorbei, dass ich mich bei der nächsten Szene erst orientieren musste.

Zwei Männer irgendwo in der Einöde. Rundherum sind nur grünes Gras, ein kleiner Wald und ein flacher See zu sehen. Die beiden tragen Mäntel mit dem Templerkreuz und erscheinen wie Ritter aus der Blütezeit des Ordens. Einer hat ein auffälliges Schwert in der Hand, der andere einen Kelch. Kurz darauf wechselte es wieder.

Ein Junge in einer Schule. Asiatisches Aussehen und japanische Sprache. Wahrscheinlich heutige Zeit. Eine Lehrerin, die mit ihrem Fächer herumwedelt. Sie schlägt den Jungen damit. Zufällige Berührung. Ihr Schreie. Erst danach wurde die Vision langsamer. Der Junge hielt seine Hände vors Gesicht, während die Lehrerin mit ausdruckslosen Augen herumging und die anderen Schüler aus dem Zimmer rannten. Bevor ich dies realisieren konnte, sah ich schon eine andere Szene.

Neben einer Sicherheitstür steht ein Wachmann der auf einen leeren Gang schaut. Kurz darauf wurde es verwirrend. Es war so als würde man in Zeitlupe einen Film abspiele, bei dem das erste Bild zwar einen leeren Gang zeigte das zweite aber einen Mann, der auf die Tür zukam. Meine Visionen waren normalerweise schon mehr als seltsam, aber diesmal übertrafen sie sich selbst. Zum Glück endete es bald.

Als die Visionen endlich vorbei waren stand ich auf und machte weiter, als sei nichts geschehen. Was hätte ich schon machen können? Ich konnte nichts daran ändern, dass ich andauernd von solchen Szenen geplagt wurde und kaum Kontrolle darüber hatte, obwohl ich mein Bestes tat, um sie wegzusperren. Natürlich würde ich nachforschen und vielleicht würde ich meinen Vorgesetzten davon erzählen, doch eigentlich hatte ich schon fast damit abgeschlossen. In nächster Zeit würde ich trotzdem nicht schlafen können. Deshalb nahm ich mir noch etwas Eis, obwohl es jetzt nur noch halb so verlockend war und dachte über die Vision nach. Etwas anderes konnte ich zu dieser Zeit nicht machen.
Nach oben Nach unten
Terru

Terru

Anzahl der Beiträge : 302
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Auf dem Himalaya!(Ganz schön kalt hier oben..)

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyDi Jul 09, 2013 3:02 am

Japan, Spielplatz in Suita nahe Osaka, 08.07. 16:00 Uhr Ortszeit

Wie oft hatte ich schon auf diese Schaukel gesessen? Ich konnte mich nicht erinnern.
Ich war alleine. Seltsamerweise war kein anderes Kind auf die Idee gekommen, diesen Spielplatz zur dieser Zeit zu nutzen. Ob das an mir lag?
Ich schüttelte den Kopf.
Der Tag war schon deprimierend genug. Ich hatte meine Lehrerin in einen willenlosen Zombie verwandelt. Sie musste mit dem Rettungswagen abgeholt werden. Ich glaubte kaum, dass sie in den nächsten Tagen zur Schule kommen würde. Ihr restliches Leben wird wohl eher so aussehen, dass sie in einer Wohnung leben würde, in der es keine Fenster gab. Ein Raum, an dem die Wände und Decke mit Stoff gepolstert sind. Mit einer Tür die man nur von außen öffnen konnte. Viele kannten diesen Ort auch als Klapsmühle. Und ich war dran schuld…
Die Kinder meiner Klasse beteuerten natürlich meine Schuld. Sagten sowas wie „Er hat ihr die Seele genommen, weil sie böse zu ihm war“ oder „Er war es! Er ist ein Dämon. Ein Monster!“.
Die dummen Erwachsenen glaubten den Kindern natürlich nicht. Sie bemitleideten nur die armen Dinger und sagten ihnen, dass es so etwas wie „Seele stehlen“ nicht geben kann. Sie stempelten Fräulein Saito als psychisch unstabil ab. Das war der einfachste Weg, um etwas unbegreifliches, begreiflich zu machen.
Ich für meinen Teil, wäre gerne Festgenomen wurden. Wäre gerne Bestrafft wurden. Vielleicht hätte ich dann so kein schlechtes Gewissen mehr….
Aber ich war noch ein Kind, nicht mehr und nicht weniger. Und ich wusste selbst kaum, was ich da immer verursache. Ich nahm die Gefühle. Zersplittere sie. Anscheinend hat das bei der betroffenen Person den Nebeneffekt, das er so zum Zombie wird. Kein Wunder wenn Trauer, Heiterkeit, Schmerz und mehr weg waren.
Ich nahm leicht Anschwung um mich abzulenken. Ein positiver Gedanke musste her.
Zumindest hatten wir durch die ganze Aktion früher frei bekommen, das war doch was.
Ich schaukelte einige Minuten, als ich ein Mann bemerkte, der mir näher kam. Er sah seltsam ausländisch aus und hatte so ein komisches Kreuz auf der rechten Seite seiner Weste.
Nach oben Nach unten
Crowe



Anzahl der Beiträge : 346
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Wo Geschichten zum Leben erwachen

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyDi Jul 09, 2013 5:43 am

London, Hauptsitz der Hunter in Großbritanien 06:00 Uhr ortszeit

Allen hatte sich auf einem der schwarzen Sofas in der Eingangshalle niedergelassen nachdem er die Unterlagen abgegeben hatte und war für eine Stunde eingedöst jetzt war er wieder wach und streckte sich. Ihm hatte immer noch niemand erzählt worum es in den Unterlagen ging, nur das es sich anscheinend um einen Forchungsbericht handelte, das hatte er herausfinden können. Er sah sich um und gähnte als plötzlich jemand auf ihn zu kam. Mr. Carter wir haben einen neuen Auftrag für sie, wir wollen das sie sich nach Japan begeben genauer gesagt nach Osaka und dort einen äußerst wichtigen Gegenstand aus einem Templeraußenposten bergen. Aufgrund ihrer Fähigkeiten sind wir uns sicher das sie es schaffen werden, der Flug geht in 3 Stunden vom örtlichen Flughafen bereiten sie sich vor und brechen sie dann unverzüglich auf. Allen fluchte innerlich, er hatte sich auf ein paar Stunden Schlaf in seinem eigenen Bett gefreut und jetzt schickten sie ihn ans andere Ende der Welt damit er irgendeinen gegenstand hohlte von dem er schonwieder nicht wusste um was es sich handelte, allmählich fühlte er sich wie ein Hund der den ganzen Tag irgendwelche Sachen apportieren musste. Aber wenn er einmal in Japan war, dann konnte er wenigistens mal für ein oder zwei tage Urlaub machen. Er ging in sein Zimmer und sammelte einige Klamotten ein und steckte alles in seinen Koffer, außerdem nahm er versteckt seine Einbruchsausrüstung mit. So ausgerüstet, machte er sich auf den Weg zum Flughafen.
Nach oben Nach unten
Laverna

Laverna

Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 19.06.13
Ort : Götterwelt

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyDi Jul 09, 2013 10:21 am

Rom, Hauptquartier der Templer 08.07. 9:13 Uhr Ortszeit

Ich hatte höchstens eine Stunde lang geschlafen, als ich wieder aufwachte. Danach brauchte ich sicher einige Minuten mehr als normale Menschen, um mich zu orientieren. Das lag nur teilweise daran, dass ich verdammt müde war. Die Szenen, die ich andauernd miterleben musste, verwirrten mich so stark, dass ich mich erst fragen musste, was von meinen Empfindungen überhaupt wahr war. Im Moment drehten sich meine Visionen um irgendeine englische Fernsehserie und ich durfte mir die neusten Folgen anschauen. Das war sehr hilfreich.

Im Moment wollte ich einfach nur weiterschlafen, aber daraus wurde nichts. Nachdem ich meine letzten nützlichen Vision ausgewertet hatte, hatte ich Dr. James Jackson, einem meiner Vorgesetzten Bescheid gegeben. Nun suchten wahrscheinlich einige Templer nach dem Jungen aus der Schule in Japan und sie hatten eine Zeichnung von dem Mann aus meiner letzten Vision. Die anderen Informationen behielt ich lieber für mich. Leider musste ich heute trotzdem zu einer Besprechung mit Dr. Jackson erscheinen, da er mich darum gebeten hatte. Ich hoffte sie hatte nichts mit mir zu tun, doch ich wusste nicht, worum es sich sonst handeln konnte. Trotzdem klopfte ich ohne zu zögern an seine Bürotür.

Normalerweise wurde ich dennoch nie zu wichtigen Meetings eingeladen. Man betrachtete mich einfach als wichtiges Werkzeug und glaubte teilweise auch, dass ich schon vollkommen verrückt war. Deshalb sperrte man mich in einen Goldenen Käfig. Obwohl ich sie mit mehr als wichtigen Informationen versorgte und wahrscheinlich eine der besten Wissenschaftlerinnen dieses Jahrhunderts war, übertrugen sie mir fast keine Verantwortung oder Macht. Ich wollte hier raus.
Nach oben Nach unten
Terru

Terru

Anzahl der Beiträge : 302
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Auf dem Himalaya!(Ganz schön kalt hier oben..)

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyDi Jul 09, 2013 11:42 pm

Der Seltsame Mann kam näher auf mich zu. Setzte sich, ohne ein Wort, auf die Schaukel neben mir. Einige Minuten verharrten, dann sah er mich an.
„Ziemlich heiß, oder?“
Ich reagierte erst nicht. Es kam nicht oft vor, dass ich angesprochen wurde, wenn es nicht einen besonderen Grund dafür gab. Vielleicht war der Kerl ein Vertreter vom Jugendamt? Mein Vater wollte mich doch sowieso nicht mehr haben. Ich hatte ihn belauscht. Er hatte es zwar nicht offen zu mir gesagt aber wenn seine Freunde bei ihm waren, sprach er ständig davon, dass er mich nicht mehr ertragen könne.
Ich nickte bevor ich noch weiter nachdenken konnte. Ich sollte keine Voreiligen Schlüsse ziehen.
Der Mann lehnte sich nach hinten, schaute in dem Himmel.
„Wenn ich in deinen Alter wäre, würde ich an einem solchen Wetter ins Schwimmbad gehen. Mit Freunden, na das wäre doch was?“
Dieses Mal schüttelte ich den Kopf.
„Ich mag solche überfüllte Orte nicht..“
„Vielleicht kannst du sie auch gar nicht besuchen..“
Ich sah den Kerl erschrocken an. Was meinte er damit?
Doch bevor ich ihn fragen konnte, begann er erneuert zu sprechen.
„..Du hast Angst, nicht wahr? Wegen deiner Fähigkeit. Du hast Angst, dass du ihnen wehtust, wenn sie dich berühren.“
Woher?
„I-Ich…“, stotterte ich und stand auf. Der Mann tat mir gleich. Seine Mimik wurde zu einem weichen Gesichtsausdruck, während meine finster wurde.
„Ich kann dir helfen, weißt du?“, sagte der Mann und breitete seine Arme aus.
„Wir können dir helfen…“
Nach oben Nach unten
Crowe



Anzahl der Beiträge : 346
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Wo Geschichten zum Leben erwachen

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyMi Jul 10, 2013 4:37 am

Japan Osaka 16:30 Uhr Ortszeit 10.07

12 Stunden, 12 verdammte Stunden hatte Allen in diesem Flugzeug gesessen und hatte dabei nicht ein AUge zu bekommen weil die maschine ständig rukelte als würde sie jeden Moment abstürzen. nach der landung hatte er, obwohl er sich vorgenommen hatte es nicht zu tun, sich ersteinmal im nächsten Mülleimer entleert. ich hasse Langstrckenflüge, und DIE wissen das ganz genau ! Er war wütend aber noch zu wacklig auf den Beinen um überhaupt was sagen zu können also setzte er sich ersteinmal auf die Bank als ein älterer Herr in kurzer Hose und Hawaiihemd sich zu ihm setzte. Sie vertragen wohl keine langen Flüge oder ? Der Mann lächelte ihn an und zeichnete dann mit den Fingern einen kreis mit einem Kreuz in der Mitte auf die Bank, das zeichen der Hunter. Allen entspannte sich sichtlich und nickte nur da er sich immernoch unwohl fühlte. Ich habe einen laden hier in der Nähe da mache ich ihnen erstmal einen Tee und dann sehen wir weiter okay ? Ihr Engländer mögt doch Tee. Gegen Tee hatte Allen nichts, im gegenteil er trank ganz gernmal einen vor allem nach so einer Tortur wie dieser Flug. Sie standen gemeinsam auf und verliesen das Flughafengebäude.
Nach oben Nach unten
Laverna

Laverna

Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 19.06.13
Ort : Götterwelt

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyMi Jul 10, 2013 9:42 am

Nachdem ich angeklopft hatte bat Dr. Jackson mich herein und begrüßte mich. Er war ein alter Mann. Sein weißes Haar stand wirr vom Kopf ab und auch sonst erinnerte er an eine Mischung von freundlichem Großvater und verrückten Wissenschaftler. Grundsätzlich wirkt er viel zu nett und aufgeschossen dafür, dass er ein Mitglied der Templer war. Ich fragte mich, was er gemacht hatte, um hier zu landen. James war der Netteste von meinen Vorgesetzten, falls man das überhaupt von einem Templer behaupten konnte.

Er störte meine Vision, die noch immer von dieser dämlichen Fernsehsendung handelte, als er sagte: „Sie werden in Japan gebraucht. Man hat mir keine genaueren Informationen übermittelt, aber die Leiter des Ordens haben ausdrücklich darauf bestanden, dass sie das Problem dort lösen. Wie gesagt habe ich keine Ahnung, was es ist, doch nach ihrer Landung in Japan werden Sie genaueres erfahren. Ihr Fahrer wird Sie in einer Stunde zum Flughafen bringen. Viel Glück.“

Nachdem er mich noch mit einem seltsam mitleidigen Blick angesehen hatte, setzte er sich an seinen Schreibtisch und ich verließ den Raum. Es könnte kaum merkwürdiger werden. Noch nie hatte man mich ohne genauere Informationen irgendwo hingeschickt. Irgendetwas stimmte ganz und gar nicht.
Nach oben Nach unten
Terru

Terru

Anzahl der Beiträge : 302
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Auf dem Himalaya!(Ganz schön kalt hier oben..)

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyMi Jul 10, 2013 10:10 pm

„Komm, mein Junge..“
Der Mann reichte mir seine Hand.
„Wir gehen zusammen zu einem besseren Ort…“
Einige Minuten verharrten. Ich sah dem Mann, dabei nur an. Versuchte herauszufinden ob er die Wahrheit sagte. Konnte es wirklich stimmen? Konnte wirklich nach zwölf Jahren voller Deskrimminirung und Quallen, jetzt jemand auftauchen und sagen „Alles wird wieder gut“?
Nein! Das konnte es nicht. Da musste doch irgendein Harken sein.
Ich schreckte einige Schritte von ihm zurück.
„Ich glaube Ihnen nicht! Wer sagt, denn das sie die Wahrheit sprechen?“
Der Mann lächelte nur breiter. Er hatte wohl mit solch einer Reaktion gerechnet.
„Hör zu, Kleiner. Du bist nicht der einzige auf der Welt, der solche anormalen Fähigkeiten hat. Du musst dich nur entscheiden, auf welche Seite du stehst..“
„I-Ich…stehe auf gar keine Seite!“
Ich sah den Mann noch eine Zeit lang verwirrt an, dann drehte ich mich um und rannte von ihm weg.
Der Mann rief mir noch hinterher:
„Du kannst dich nicht verstecken. Wir finden dich, denn nun wurdest du gefunden!“
Nach oben Nach unten
Crowe



Anzahl der Beiträge : 346
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Wo Geschichten zum Leben erwachen

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyFr Jul 12, 2013 7:42 am

Allen hatte endlich seine Übelkeit überwunden und schlenderte durch die Straßen da er sich schonmal das Gebäude ansehen wollte in welches er heute Nacht eindringen würde als er an einem Spielplatz vorbeikam auf dem ein Mann stand, dieser schien irgendetwas hinterher zu starren und drehte sich dann um, an sich nichts ungewöhnliches doch als Allen das Kreuz auf seiner Weste sah, leuteten alle Alarmglocken. jetzt hies es ruhig bleiben und auf garkeinen Fall irgendwie Aufmerksamkeit auf sich ziehen denn Templer waren wie ratten wo einer ist da sind meistens noch viel mehr. Er ging unauffällig weiter und kam endlich an dem Gebäude an. Es war ein recht schlichtes rechteckiges Bürogebäude es hatte keine Balkons und war komplett grau. Keine Wachmänner zu sehen, das wird ein Spaziergang. Er lächelte, aber sofort verflog sein Lächeln wieder. Wieso sollte ein wichtiger Gegenstand der Templer völlig ungesichert in einem Büro rumliegen, das ergab keinen Sinn genauso wie sein Londonauftrag. Viel zu einfach irgendwie wurde er das gefühl nicht los das hier mehr vorging als man ihm sagte, nicht das das nicht IMMER der Fall war, aber diesmal war es schlimmer. Er ging auf das gebäude zu und betrat es durch den Haupteingang und zum Empfang an dem eine ältere Frau saß.
Nach oben Nach unten
Laverna

Laverna

Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 19.06.13
Ort : Götterwelt

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyFr Jul 12, 2013 11:08 pm

Japan, Osaka, Außenposten der Templer 09.07. 13:00 Uhr Ortszeit

Nachdem man mich mehr als einen ganzen Tag lang herumgeschubst hatte, kam ich endlich beim Außenposten der Templer an, bei dem ich irgendein seltsames Problem untersuchen sollte. Man hatte mir noch immer nicht gesagt, worum es überhaupt ging. Der Mann, der mich vom Flughafen abgeholt hatte, war noch schweigsamer, als mein eigentlicher Fahrer in Rom, falls das überhaupt ging. Er hatte kein einziges Wort geredet und ich fragte mich, ob er überhaupt wusste was ich machen sollte. Kaum war ich aus dem Fahrzeug gestiegen, fuhr es auch schon wieder weg. Naja, die meisten Templer waren nicht für ihre Höflichkeit bekannt.

Bevor ich in das schlichte Bürogebäude vor mir ging blieb ich kurz stehen. Ich wünschte, der einzige Grund dafür wäre, dass ich überlegte, ob ich nicht verschwinden sollte, doch das stimmte nicht. Meine Visionen machten mir wieder zu schaffen. Seit ich bei dem Flughafen von Rom angekommen war, sah ich andauernd irgendwelche seltsamen Szenen, die den Illusionen von jemand, der Drogen nahm, alle Ehre gemacht hätten. In solchen Momenten fragte ich mich, warum ich nicht schon längst verrückt war. Zurzeit war ich eher grenzgenial, doch zurzeit war ich mir nicht sicher, ob das lange so bleiben würde.

Nachdem ich mich wieder einigermaßen beruhigt hatte, ging ich in das Gebäude. Dort wartete eine ältere Empfangsdame, die kurz aufsah und danach monoton sagte: „Gehen Sie die Treppe rauf. Dritte Tür rechts.“ Während ich mich darüber wunderte befolgte ich ihre Anweisungen. Noch etwas war merkwürdig. In dem ganzen Gebäude schien es keine bewaffneten Templer zu geben.

Als ich in den Raum sah, wusste ich plötzlich warum man mich hergeholt hatte. Das Objekt auf dem Tisch, war mehr als besorgniserregend. Es war kein Wunder, dass mir niemand etwas gesagt hatte. Es erklärte auch die fehlenden Wachen. Jeder der noch einen Funken Verstand besaß, würde sich diesem Ding nicht freiwillig nähern. In den nächsten Tagen würde ich hier nicht wegkommen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyFr Jul 12, 2013 11:36 pm

Italien, Rom, Hauptquartier der Templer, 13:00 Uhr

(Ich schreibe jetzt einfach los, weiß nicht ob ich auf ein "Angenommen" warten muss Smile. Ich hoffe das geht so in Ordnung.)

Storm schlenderte durch das Hauptquartier ohne jede Orientierung. Er hatte keinen Auftrag also blieb ihm nichts anderes übrig als zu warten. Gelangweilt verließ er das große Haus und ließ sich auf einer Bank nieder. Er sah sich um. Vielleicht würde ja ein dummer Mensch mit Fähigkeiten vorbeilaufen? Aber es schien so, als würde nichts dergleichen passieren. Er seufzte. Manche Tage waren so langweilig. Er würde lieber wieder Blut und entsetzte Gesichter sehen. Er bildete ein paar kleine Windsicheln die um seine Finger tänzelten. Scharf waren sie und so musste Storm darauf achten.

Storm war in die Stadt gegangen mit dunkler Miene beobachtete er die Menschen. Sobald diese ihn sahen gingen sie mit verschreckten Gesichtern vorbei und sahen ihn nicht weiter an. Sie hatte Angst. Und das zu recht. Doch er würde keinem normalen Menschen was zu leide tun, so lange dieser nichts Schlimmes anrichtet, aber die, die Fähigkeiten besitzen, die würde er gnadenlos niedermetzeln und an dem Anblick von fließendem, roten Blut würde Storm sich erfreuen. Er schob die Gedanken beiseite, heute schien nichts Aufregendes mehr zu passieren. Er hielt trotzdem die Augen offen, man wusste ja nie.

Irgendwann, nachdem er in der Stadt herumgeschlendert war, ließ er sich auf einer Bank nieder und beobachtete kleine Kinder beim Spielen. Sie waren ja so ahnungslos! Eine Taube pickte auf dem Boden ein paar Körner. Storm grinste fies und erschuf einen starken Windhauch der das Tier und die Körner wegblies, auch die Kinder wurden umgeweht. Sie lagen einen Moment fassungslos auf den Boden, dann sahen sie sich verwirrt an. Wie langweilig, dachte Storm.
Er hatte eine witzigere Reaktion erwartet.

Als er genug davon hatte, andere ein wenig mit Wind zu ärgern, stand er auf und ging in Richtung Hauptquartier. Dort gab es bestimmt einen Auftrag für ihn. Oder auch nicht. Aber er hoffte es schon.
Nach oben Nach unten
Crowe



Anzahl der Beiträge : 346
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Wo Geschichten zum Leben erwachen

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptySa Jul 13, 2013 1:37 am

Allen sah eine Frau, welche an ihm vorbei und die Treppe hinauf ging. Dann sah er sich um, es schien nicht so das er irgendwie zurück gehalten werden würde wenn er ihr einfach folgen würde. Scheint so als ob sie hier arbeiten würde, vileicht ist die ja auch ein Templer. Zur Sicherheit erschuf er eine Illusion in welcher er für andere nicht zu sehen war und ging dann einfach der unbekannten hinterher. Als sie an einem raum stehenblieb lief Allen unauffällig daran vorbei, da er nicht wusste ob hier jemand seinen trick durchschaut hatte, und warf einen Blick in den Raum und musste unwilkürlich lächeln. Da lag das Ding was er besorgen sollte, einfach auf dme Tisch er könnte jetzt reingehen und es stehlen aber irgendetwas stimmte nicht, alle machten einen großen Bogen um den Gegenstand, welcher wie eine schwarze Kugel aussah und aus irgendeinem merkwürdig glänzenden Material bestand. Vorsichtshalber hielt er sich in Hörweite auf und versuchte mehr über die Kugel heraus zu finden.
Nach oben Nach unten
Laverna

Laverna

Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 19.06.13
Ort : Götterwelt

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptySa Jul 13, 2013 12:20 pm

Als meinen Blick endlich von diesem verfluchten Ding abwand hatte, wendete ich mich sofort dem Wissenschaftler zu, der am kompetentesten aussah. Das musste nicht viel heißen. An diesen Posten hatte man anscheinend die Leute versetzt, die am dümmsten aussehen. Wenigstens machten die Soldaten den Eindruck, als könnten sie zuschlagen. Jetzt hatte ich jedoch andere Sorgen. „Wie schlimm ist es?“, fragte ich den Wissenschaftler. Dieser antwortete stotternd: „Ähm, naja, sehr schlimm…“ Mehr bekam ich aus niemand heraus. Schlussendlich scheuchte ich alle aus dem Raum und verschloss die Tür. Die Tatsache, dass sie nicht schon längst aus eigenem Antrieb geflüchtet waren, zeugte von ihrer Dummheit. Als ich mich im Raum umsah, schien die Luft in einer Ecke seltsamerweise zu flimmern und meine Visionen, die noch immer konfus waren, zeigten kurz das Bild des Mannes, das ich meinen Vorgesetzten gegeben hatte. Das beachtete ich jedoch nicht weiter. Einer der unzähligen Nachteile meiner andauernden Träume war, dass ich nicht wirklich einschätzen konnte, was etwas zu seltsam war und was nicht. Ich schüttelte kurz den Kopf, in der Hoffnung, Klarheit zu bekommen. Das war jedoch ein aussichtsloser Wunsch. Ich lenkte mich ab, indem ich mir die Kugel genauer ansah. Als ich mir sicher war, dass sie im Moment noch eine allzu große Bedrohung war, falls man das überhaut sagen konnte, setzte ich mich langsam auf dem Stuhl, der beim Tisch stand. Je näher ich der Kugel kam, desto stärker wurde das unangenehme Gefühl. Es war die stechende Sehnsucht nach einer unbekannten Macht. Dennoch beruhigte ich mich etwas. Es gab Dinge, die einem schlimmere Gefühle fühlen ließen. Vorsichtig legte ich meine Hände auf das momentan kalte Material. Kaum berührte ich die Kugel, fing sie an sie zu erwärmen und von innen heraus zu leuchten. Tanzende Bilder, die meine momentane verwirrende Vision zeigten, wurden an die Wand projiziert. Es sah ungefähr so aus, wie man sich eine Wahrsagerkugel vorstellte. Die Tatsache, dass meine Träume sichtbar gemacht wurden fand ich dennoch etwas beunruhigend. Sie quälten mich auch normalerweise schon genug. Hätte ich in die Ecke geschaut, hätte ich gesehen, dass dort nicht die Wand dieses seltsame Licht auffing, sondern eine für mich unsichtbare Gestalt, doch ich war zu sehr mit der Kugel beschäftigt. Ich sandte ihr einen unbestimmten gedenken mit der Frage: Wo kommst du her? Ich erhielt zwar noch keine Antwort aber die projizierten Szenen schienen etwas zu ruckeln. Beharrlich fragte ich weiter. Irgendwann musste mir die Antwort in einer Vision zeigen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptySa Jul 13, 2013 10:48 pm

Jetzt war Storm wieder im Hauptquartier. Aber was brachte ihm das? Neue Aufträge? Er sah sich um. Dann knurrte er wütend. Wenn nicht bald irgendetwas Interessantes passieren würde, dann... Storm dachte nicht weiter sondern schickte einen riesigen Windball los, der ein Loch in die Wand riss. Verwundert standen ein paar Templer davor.
"Storm, ähm also..", sagte einer.
Doch Storm war schon längst abgedampft. Immernoch verärgert. Er hasste die Langeweile! Im nächsten Moment hatte er sich niedergelassen. In seiner Hand ein Glas voll Bier. Hoffentlich beruhigte ihn das! Wenn nicht würde es ihn wahrscheinlich sogar noch mehr aufregen! Er hatte es mit einem Mal ausgetrunken. Dann verließ er das Hauptquartier wieder. Er hatte ein wenig neuen Mut geschöpft, dass irgendwas Interessantes passieren könnte, hier draußen.
Nach oben Nach unten
Crowe



Anzahl der Beiträge : 346
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Wo Geschichten zum Leben erwachen

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptySo Jul 14, 2013 2:45 am

Was zum.... Allen starrte wie gebannt auf die projektionen, irgendwie erinnerte es ihn an ein Planetarium an dem Sternenbilder an die Wand projeziert wurden nur das anscheinend Gedanken oder Erinnerungen verwendet wurden. Da die Tür evrschlossen war, würde sie niemand deswegen näherte er sich vorsichtig der Frau, er wollte mehr über sie ehraus finden, denn anscheinend hatte sie etwas mit seinem Zielobjekt zu tun, seinen taser hatte er bereits startklar gemacht um im Notfall eine Waffe zu haben. Dann sah er sich an was sich da abspielte.
Nach oben Nach unten
Terru

Terru

Anzahl der Beiträge : 302
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Auf dem Himalaya!(Ganz schön kalt hier oben..)

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptySo Jul 14, 2013 5:55 am

Verdammt, ja! Ich bin diesem komischen Mann, welcher mich auf den Spielplatz angesprochen hatte, später noch gefolgt. Aber was hätte ich den auch sonst tun sollen? Schließlich hatte er doch so seltsame Versprechungen gemacht. Und was meinte er überhaupt mit: Du bist nicht der einzigste mit solchen anormalen Fähigkeiten?
Bin ich etwas nicht der einzige? Es gibt noch mehr „Monster“?
Das Ziel dieses seltsamen Mannes war ein Gebäude. Ein Hochhaus. Schlicht und normal für diese Gegend. Aber es wurde streng bewacht, womit ich meine Verfolgung auch schon beendete und leider Gottes nach Hause schlenderte.
Nach oben Nach unten
Laverna

Laverna

Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 19.06.13
Ort : Götterwelt

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptySo Jul 14, 2013 12:47 pm

Ich sah aus dem Augenwinkel, dass irgendetwas mit der Projektion der Bilder am Rande meines Blickfeldes nicht stimmte. Deshalb drehte ich mich leicht um, ohne die Hand von der Kugel zu nehmen. Anfangs konnte ich nur sehen, das irgendeine Gestalt die Bilder auffing, bevor sie die Wand erreichten. Daraufhin schien ich plötzlich wieder klar zu sehen und erkannte, dass dort der Mann aus meiner vorigen Vision stand. In irgendeinem Zustand zwischen Verwirrung und Erschrockenheit stand ich schnell auf. Das war keine gute Idee. Inzwischen berührte ich die Kugel nicht mehr, doch sie hatte immer noch eine Verbindung zu meinem Geist. Diese hätte ich unbedingt trennen müssen, bevor ich mich von ihr entfernte und somit die wenige Kontrolle verlor, die ich über sie hatte. Leider hatte ich es nicht gemacht. Deshalb begannen die Szenen damit, sich unkontrolliert zu verändern. Vorhin war es nur relativ normales Licht gewesen, das die Wände reflektiert hatten, doch nun schienen die Bilder realer zu werden. Ich sah sie bald dreidimensional und die Dinge, die ich in meinen Visionen sah, schienen tatsächlich zu geschehen. Ok, momentan sahen sie eher so aus wie Hologramme aus irgendeinem Science-Fiktion-Film, aber dies würde sich meiner Erfahrung nach bald ändern und man würde sie sogar anfassen können. Leider sah ich in meinen Visionen gerade einen berühmten Kampf zwischen den Huntern und den Templern. Tragischer Weise endete diese Schlacht in einem Blutvergießen und die Soldaten, die gerade erscheinen hatten Waffen, mit denen man auch reale Personen verletzen konnte. Das konnte sogar noch schlimmer werden. Meine Fähigkeiten waren überlastet, da eine reale Nachbildung von einem Ausschnitt einer Schlacht doch etwas zu aufwendig war. Momentan hatte ich jedoch keinen Kontrolle darüber. Deshalb wurde meine Vision immer realer während ich mich am Tisch abstützte und meinen Kopf hielt, da die Kopfschmerzen immer stärker wurden. Im Moment hasste ich meine Gabe wirklich. Darum versuchte ich endlich wieder etwas Kontrolle über meine Gedanken zu bekommen und dieses Chaos zu stoppen. Wenigstens hielt die Kugel sich noch an meine Träume. Ich wollte nicht wissen, was geschah, wenn sich die Verbindung trennte, obwohl sie immer noch aktiv war. Es konnte jederzeit schlimmer werden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptySo Jul 14, 2013 11:47 pm

Storm wurde auf einmal von einer Vision gepackt. Er kannte das ja. Die Visionen zeigten bei ihm immer die Zukunft, das wusste er. Er sah eine junge Frau, die sich an einer Kugel abstütze in einem Raum, ein Mann war auch dabei. Aber Moment mal, die Frau war doch eine Templerin? Und die Kugel kannte er auch irgend woher. Das konnte keine Zukunftsvision sein, da war er sich komplett sicher! Unsicher grübelte er nach, was die Vision wohl zeigen wollte? Sollte er an den Ort gehen? Aber er wusste ja nicht mal wo dieser Ort war! Nur ein Raum und dieser konnte überall sein. Oder wollte die Vision das er dort nicht hinging? Wollte sie ihn warnen? Er war verwirrt und ließ sich auf einer Bank nieder. Er grübelte über das alles nach und wartete sehnsüchtig auf noch eine Vision die sich diesesmal klarer ausdrücken würde.
Nach oben Nach unten
Crowe



Anzahl der Beiträge : 346
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Wo Geschichten zum Leben erwachen

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyMo Jul 15, 2013 4:27 am

Allen merkte anhand des gesichtsausdruck der Frau, das sie seine Illusion durchschaut hatte aber das kümemrte ihn wenig, sie war abgelenkt und schien nicht ganz auf der Höhe zu sein da sie sich abstützen müsste, das war seine Chance ! Aber einen Moment mal die Bilder schienen sich zu verändern, jetzt schienen die bilder mitten im Raum zue rscheinen und waren erstaunlich real, was er an einem Luftzug merkte als eine der Personen an ihm vorbei rannte. Hey, was ist das, was hast du gemacht ?
Nach oben Nach unten
Soria Sunshine
Admin
Soria Sunshine

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 04.06.13
Ort : Da wo die Musik zum Leben erwacht

RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt EmptyMo Jul 15, 2013 7:24 am

England, auf dem Weg nach London 14:30 Uhr

Und mal wieder hetze ich mich auf dem Weg von der Uni zum Theater unendlich ab.
Mr. Sager würde mal wieder toben, dass ich so spät war. Er hat mir ja schon mal angedroht mich aus der Gruppe zu werfen, aber das ist nicht ernst zu nehmen. Ich weiß, dass ich zu gut bin und seit Maria wegen ihrer Tochter ausgestiegen ist, kann er es sich sowieso nicht mehr leisten noch eine Schauspielerin zu verlieren.
Deshalb mache ich mir da keine Sorgen.
Ich drehe die Lautstärke des Radios lauter und singe laut mit. "Funny Girl" in der Babara Streisand Version. Da kann ich nicht anders.
Mittlerweile habe ich London erreicht und manövriere mein Auto durch den Stadtverkehr. Vorm Theater parke ich den Wagen und renne ins Theater. Auf halber Strecke fällt mir auf, dass ich mein Script vergessen habe und sprinte zurück zum Wagen.
Die Zeit nutze ich und grüble über meiner letzten Zukunftsvision. Sie betraf Mr. Sager. Ich habe gesehen, wie seine Frau ihn verlässt und ich weiß nicht so recht, ob ich ihm davon erzählen sollte oder nicht. Und wenn ja, wie erkläre ich ihm, woher ich diese Info habe. Ich konnte ja schlecht zu ihm gehen und sagen Hey Mr. Sager. Ich kann in die Zukunft sehen und weiß daher, dass ihre Frau sie verlassen wird. Und wie gehts ihnen sonst so?
Ich merke, dass ich das laut gesagt habe und blicke mich um,um sicher zu gehen, dass mich niemand gehört hat. Als ich endlich das Script gefunden habe renne ich ins Theater, denn ich bin über eine viertel Stunde zu spät.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




RPG - Auftakt Empty
BeitragThema: Re: RPG - Auftakt   RPG - Auftakt Empty

Nach oben Nach unten
 
RPG - Auftakt
Nach oben 
Seite 1 von 7Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hall of Fantasy :: RPGs :: Black Moon-
Gehe zu: